Hörgeschädigte – unterstützende Hilfsmittel

  • By Chris Elsner
  • 31 Mar, 2014
Mit zunehmendem Alter ist meist auch der Gehörsinn beeinträchtigt.Dennoch trifft das nicht nur auf die ältere Generation zu. Aber was tun, wenn man nicht gutoder gar nicht mehr hören kann. In diesem Fall ist nimmt man die anderen Sinnein Anspruch. Familie und Freunde sind ein wichtiger Teil eines jeden Menschen und spielen somit eine große Rolle im Leben. Gerade mit diesen möchte man in Verbindung bleiben und die Zeit gemeinsam verbringen. Weiters möchte auch diese Menschen einem Beruf nachgehen.  

Akustische Signale

Bestimmte Gebrauchsgegenstände sind entsprechend ausgestattet, dass sie auf akustische Signale aufmerksam machenund somit auf wichtige Sachen hinweisen und sogar gefährliche Situationen vermeiden können. Diese entwickelten Spezialgeräte stellen für diese Menschen einen lebensnotwendigen Bestandteil dar und sie ersetzen die akustische Wahrnehmung. Desweiteren sorgen die technischen Hilfsmittel für mehr LebensqualitätBeispielsweise sind Türklingeln, Rauchmelder, Telefone, Wecker uvm mit speziellen Funktionen ausgestattet. Die Signalisierung kann mit Licht, Vibration oder mit sehr lautem Signalton erfolgen  

Türklingel

Verschiedenste Unternehmen bieten bewährte Lösungenan, die Probleme haben die Türklingel zu hören. Z.B. mittels einer kompletten, montagefreien Türklingelsignalisierung auf eine Blitzlichtlampe.Das heißt, dass der Türklingelsender die vorhandene Türklingel erkennt und dies per Funk auf die Tischblitzlichtlampe signalisiert. Konkretes Beispiel: Frau Müller besucht ihre schwerhörige Freundin. Frau Müller klingelt an der Haustür und das Gerät erzeugt einen Lichtblitz. So weiß nun die Freundin, dass jemand draußen an der Haustür geklingelt hat. In diesem Fall ihre Freundin Frau Müller. Es gibt aber auch Signalgeber, die durch Vibrationenerfolgen. Diejenigen, die bezüglich des Gehörs nur ein wenig eingeschränkt sind, können Geräte nutzen, die einen besonders lauten Ton von sich geben. Zu beachten ist jedoch, in welcher Wohnumgebung man lebt. In einem Mehrfamilienhaus ist das sicher nicht sinnvoll. Die gleiche Vorgehensweise ist auch bei Telefonen zu verfolgen.  

Wecker und andere Uhren

Meist werden die Hörgeräte über Nacht rausgenommen. Das heißt, Gehörlose und Schwerhörige können das Klingeln eines Weckers gar nicht wahrnehmen. Auch hier gibt es komfortabel Lösungen - beispielsweise machen sich bestimmte Uhren durch ein sogenanntes Blitzlichtund / oder Vibrationenerkennbar und somit sichtbar. Es gibt sogar Wecker, die ein Vibrationskissen beinhalten. Das heißt man legt sich das Kopfkissen unter den Kopf und man spürt es, wenn es anfängt zu vibrieren. Untertags bedient sich der Wecker eines Blitzlichtes. Diese Wecker gibt es in klein und groß. Besonders die Zifferblätter sind sehr gut beleuchtet. Auch Armbanduhren machen beispielsweise durch Vibration auf selbst eingestellte Weckzeiten aufmerksam.  

Handys

Auch Handys müssen für Hörgeschädigte speziellund somit anders ausgestattetsein. Das ist eine Voraussetzung, um das Handy überhaupt benutzen zu können. Auch diesbezüglich hat sich einiges in der Entwicklung in den letzten Jahren getan. Für Hörgeschädigte sind natürlich das SMS (Short Message Service) und das MMS (Multimedia Messaging Service) eine tolle Hilfsstellung und trägt zur Bereicherung des Lebens bei.  

Kopfhörer

Auch bei den Hörverstärkern fand eine gute Entwicklung statt. Beispielsweise helfensie Betroffenen beim Fernsehenoder Musikhören. Das erfolgt so, dass die Töne über einen bequemen Kinnbügelhörer empfangen werden können. Somit können die Betroffenen den Kopfhörer auf das Lautstärke-Volumen einstellen, dass sie etwas hören und gleichzeitig die Mitbewohner nicht belästigen. Mit passendem Zubehör können die Klänge sogar an das Hörgerät übertragen werden. Gerade Betroffene meiden oft Veranstaltungen, weil sie häufig aufgrund der wahrgenommenen Nebengeräusche große Probleme haben, die Musik, das gesprochene Wort uvm. klar zu verstehen. Mit der passenden Einstellung kann man selbst Veranstaltungen wieder gerne besuchen. Die Kommunikationssysteme können auch mit einem Mobiltelefon verbunden werden.  

Rauchmelder

Das Handicap der Gehörlosigkeit oder Schwerhörigkeit hat auch die Unternehmen mit den Rauchmeldern beschäftigt und speziell für diese Menschen Rauchmelder bzw. Alarmierungseinrichtungen entwickelt. Umgesetzt wird dies meist durch eine extrem helle Blitzlampe, die sogar während des Schlafens die Netzhaut stimulieren und /oder man bedient sich eines Vibrationskissens, welches wir bereits oben erwähnt haben. Mit diesen speziell entwickelten Techniken wird ein rechtzeitiges Aufwachen sichergestellt.  

Weitere Entwicklungen

Die Technik entwickelt sich auch in diesem Bereich rasant weiter. Diesbezüglich wird sich in den nächsten Jahren einiges tun, um die Lebensqualität dieser Menschen weiter zu verbessern. Wir sind gespannt!
By Chris Elsner 10 Apr, 2017

Der Pflegeberuf an sich ist bereit sehr fordernd, stellt er doch sowohl mental, als auch körperlich, oft eine erhebliche Belastung dar. Die Besonderheiten der Pflege speziell in ländlichen Gebieten, sehen wir uns in diesem Blogartikel genauer an.

By Chris Elsner 30 Nov, 2016
Pflegebedarf kündigt sich bei manchen Krankheiten immerhin schon ein paar Wochen an, doch es kann auch passieren, dass jemand über Nacht zum Pflegefall wird. In solchen Fällen ist rasches Handeln gefragt.
By Chris Elsner 27 Oct, 2016

Wer unserer Facebook-Fanpage folgt hat sicher schon bemerkt, dass bei Elsner Pflege die Suche nach erfahrenen Pflegekräften ein besonders wichtiges Thema ist. Wir sind uns sicher, dass gerade die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die wichtigste Erfolgsgrundlage unseres Unternehmens ist.

Die Arbeit im Bereich der Alten- und Krankenpflege ist oft körperlich und geistig sehr fordernd. Umso wichtiger ist es uns, Menschen zu finden, die für diesen Beruf wirklich berufen sind und mit Leidenschaft dahinter sind, um das Leben anderer Personen zu verbessern.

Jedoch ist es nicht einfach, entsprechend qualifiziertes Pflegepersonal zu finden. Deshalb haben wir von Elsner Pflege hier besonderes Augenmerkt darauf gelegt und sind für Sie direkt vor Ort in Rumänien, um Castings zu veranstalten.B

Mehrere Personen arbeiten direkt in Rumänien, um die unzähligen Bewerberinnen kennenzulernen und auch die hohen Anforderungen und Erwartungen deutlich zu machen. Abseits der fachlichen Qualifikation sind lange Gespräche nötig, um die einzelnen Bewerberinnen kennen zu lernen und die Möglichkeit zu haben einzuschätzen, wär für den Pflegeberuf in Österreich am besten Bgeeignet ist. Geschäftsführer Chris Elsner reist regelmäßig selbst nach Rumänien um Gespräche zu führen, Castings zu leiten und sich vor Ort zu vergewissern, dass das erfahrene Team von Elsner Pflege nur die Besten der Besten auswählt, um in Österreich für Elsner Pflege zu arbeiten.

By Chris Elsner 29 Sep, 2016
Die Betreuung pflegebedürftiger Menschen wird immer wichtiger, denn alleine schon der demografische Wandel führt dazu, dass wir uns als Gesellschaft dieser wachsenden Herausforderung immer mehr stellen müssen.
By Chris Elsner 24 Aug, 2016
Wer an Pflege denkt, hat meistens das Bild älterer Menschen im Kopf. Doch was wir oft vergessen ist, dass auch ein Schicksalsschlag dazu führen kann, dass es in einer Familie einen Pflegefall gibt, der Betreuung benötigt.
By Chris Elsner 29 Jul, 2016
Gerade an heißen Tagen ist es wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren. Jedoch ist die Hitze, speziell für Kinder und ältere Menschen, oft eine große Belastung. Wir haben uns angesehen, welche Tipps es gibt, damit ältere Menschen gut durch die nächste Hitzewelle kommen.
By Chris Elsner 20 Jun, 2016

Elsner Pflege wächst enorm schnell. Die Grundlage des Erfolges liegt in der Qualität der angebotenen Services und ist zusätzlich der professionellen Strategie des Unternehmens zu verdanken, die stets den Kunden in den Mittelpunkt stellt.Die Bevölkerung Österreichs wird immer älter und parallel dazu steigt der Bedarf nach qualifizierten Pflegekräften rapide an. Der Erfolgskurs von Elsner Pflege erfordert somit konstantes Wachstum, für das wir uns laufend einsetzen.

Erst vor wenigen Wochen wurde unser Geschäftsführer, Mag. Elsner, zu einem Gastvortrag an die Wirtschaftsuniversität Wien geladen, bei dem er über Franchising-Chancen im Pflegebereich referierte. Allein schon die Größe des Marktes ist beeindruckend, denn 550.000 Personen beziehen derzeit Pflegegeld und 26.000 haben eine 24-Stunden-Betreuerin.


By Chris Elsner 20 May, 2016
Gerade im Bereich der Pflege spielen Vertrauen und Transparenz eine große Rolle – nicht nur auf zwischenmenschlicher Basis, sondern generell.
By Chris Elsner 18 Apr, 2016
Eine aktuelle Studie des Salzburger Instituts für Grundlagenforschung (IGF), die im Auftrag der Nürnberger Versicherung AG Österreich durchgeführt wurde, hat untersucht, wie Herr und Frau Österreicher zum Thema Pflege stehen.
By Chris Elsner 17 Mar, 2016
Es gibt unterschiedliche körperliche und geistige Beeinträchtigungen, die für Schwierigkeiten sorgen und unangenehm sind. Ein Leiden, das häufig unterschätzt wird, ist Schwerhörigkeit.
More Posts
Share by: