Pflege

Tipps für heiße Tage

Straße mitten in der Landschaft. auf der eine Person steht. Sonne scheint stark.

Tipps für heiße Tage

Gerade an heißen Tagen ist es wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren. Jedoch ist die Hitze, speziell für Kinder und ältere Menschen, oft eine große Belastung. Wir haben uns angesehen, welche Tipps es gibt, damit ältere Menschen gut durch die nächste Hitzewelle kommen.

Hitze kann belastend sein

Wenn Sie eine pflegebedürftige Person in Ihrer Familie haben, sollten Sie besonders im Sommer und an heißen Tagen bestens darauf achten, dass es der Person gut geht. Durch die Hitze werden selbst kleine Tätigkeiten für ältere Personen zu einer ernsthaften Belastung. Es ist daher zu empfehlen, an heißen Tagen nicht nur sonnige Plätze zu meiden und insbesondere keine körperliche Belastung zu riskieren.

Wenn es in Ihrer Familie also beispielsweise eine ältere Person gibt, die gelegentlich noch selbst kocht, wäre es an heißen Tagen besser, wenn Sie sich darum kümmern, dass an diesem Tag besser alle gemeinsam essen – und nicht Oma kocht.

Besonders wichtig ist auch, dass ausreichend Flüssigkeit aufgenommen wird. Erinnern Sie also ältere Personen daran, ausreichend viel zu trinken, wobei Wasser hier immer besser ist, als zuckerhaltige Säfte. Größte Vorsicht ist bei dementen Menschen geboten, die im schlimmsten Fall vergessen zu trinken und somit viel zu wenig Flüssigkeit aufnehmen.

Keine Sorgen müssen Sie sich jedoch machen, wenn Sie auf 24-Stunden-Pflege setzen. Denn alle ausgebildeten Pflegerinnen und Pfleger wissen ob der Risiken für ältere Menschen an heißen Tagen Bescheid und geben ihr Bestes, um auch Hitzetage so angenehm als möglich zu gestalten. So gehen Sie auf Nummer sicher, dass die pflegebedürftige Person in Ihrer Verwandtschaft gut versorgt ist.

Informieren Sie sich direkt auf unserer Website über die Möglichkeiten und Vorteile der 24-Stunden-Pflege!

WordPress Lightbox